Werde zur Mutmacherin!


Erzähle uns Deine Geschichte…

Stefanie Bitterle aus Höchst

Anstelle eines künstlichen Kniegelenks – in 6 Monaten 18,5 Kilo leichter!

Mein Name ist Stefanie Bitterle und ich bin 58 Jahre alt. Als mein Arzt mir vor 1 ½ Jahren erklärt hat, dass ich ein künstliches Kniegelenk bräuchte, war ich geschockt. Dass ich keine Ausdauer und Kraft aufgrund meines Übergewichts besaß, mich wie eine 70 Jährige fühlte und meine Lebensqualität darunter litt, nahm ich in Kauf. Aber erst diese Diagnose veranlasste mich, Überlegungen anzustellen, wie ich mein Leben langfristig ändern könnte.

Meine Kinder fanden für mich das Studio Revitana und ermutigen mich, es auszuprobieren. Das Training dort hat mir sehr gefallen und so begann ich gewissenhaft, drei Mal in der Woche zu trainieren. Im Studio wurde ich dann auf das Myline Programm aufmerksam. Ich erfuhr, dass es sich um keine Diät handelte, bei der man weder Punkte noch Kalorien zählen musste,  sondern man lernen würde, seine Ernährung langfristig umzustellen. Denn eine Diät hört man irgendwann auf und dann holt einen der Jojo-Effekt wieder ein.

Das Programm fand in einer Gruppe mit Gleichgesinnten statt, die von Sandra engagiert gecoacht wurde. Diese Kombination von persönlichem Coaching und dem Erfahrungsaustausch zwischen den Frauen hat mir sehr viel Spaß gemacht und noch heute gehe ich gerne hin. Ich lernte, mich gesund zu ernähren und vor allem regelmäßig zu essen. Früher aß ich viel weniger, aber das Falsche und nahm immer mehr zu.

Die Kombination von regelmäßigem Training und der Ernährungsumstellung hat sich gelohnt. Innerhalb von 6 Monaten habe ich 18,5 Kilo abgenommen. Seitdem halte ich mein Gewicht und meine Schmerzen im Knie sind so gut wie weg! Ich fühle mich richtig fit.

Letzten Sommer waren mein Mann und ich sogar zum Wandern in den Bergen. Und was meinen Mann als leidenschaftlichen Radfahrer besonders freut, wir können wieder gemeinsame Radtouren unternehmen. Das hätten wir beide nie für möglich gehalten! Und das künstliche Kniegelenk ist kein Thema mehr.

Langfristig möchte ich gerne noch zwei, drei Kilos abnehmen und danach das Gewicht halten und weiterhin trainieren, um fit zu bleiben.

Mein Tipp für andere Frauen: keine Entschuldigungen suchen – Abnehmen ist machbar, auch wenn man schon älter ist und starke Medikamente einnehmen muss. Mit der Kombination aus Sport und Ernährungsumstellung kann man sehr viel erreichen.

Hier das Video ansehen

Isolde Brückner aus Bad König

14 Kilo und 19 cm weniger Taillen-Umfang weniger in nur 5 Monaten

Im Mai 2019 habe ich hier im revitana einen kompletten Neustart gewagt. Ich habe zwar vorher auch schon Pilates gemacht, trotzdem habe ich in den zwei Jahren davor immer weiter zugenommen. Meine Kondition war miserabel, mir ist alles schwergefallen und ich habe mich körperlich schlecht gefühlt.

Es ist mir selbst unbegreiflich, wie leicht mir das Abnehmen und die Ernährungsumstellung gefallen ist. Ich habe 14 Kilo abgenommen – und das innerhalb von nur 5 Monaten! In der Taille habe ich 15 14 cm Umfang reduziert.

Besonders geholfen haben mir unsere kleinen wöchentlichen Coaching-Treffen. Dort habe ich von unserer Trainerin Sandra viel Neues erfahren und konnte immer Fragen stellen. Auch der Austausch untereinander bringt sehr viel – auch heute noch. Außerdem nutze ich immer noch die Rezepte aus dem Programm-Buch. Die sind einfach lecker und schnell zubereitet!

Das gute dabei ist, man benötigt keine speziellen Lebensmittel, sondern kann fast alle Dinge verwenden, die man in der Küche hat. Ich habe viele neue Rezepte ausprobiert, aber auch alte einfach umgemodelt. Und meine Familie hat einfach mitgegessen.

Mein Mann und meine Kinder finden es ganz toll, wie ich abgenommen habe. Letzten Sommer habe ich mir das erste Mal seit vielen Jahren wieder ein Kleid gekauft, das ist mir mittlerweile leider schon wieder zu groß ist. Seit September letzten Jahres halte ich erfolgreich mein Gewicht.

Ganz besonders in Erinnerung geblieben ist mir, als mein Arzt meinte „Sie haben sich ja halbiert!“

Heute kann ich sagen, dass es mir wieder richtig gut geht körperlich, auch dank des regelmäßigen Trainings. Ich bin bei meinem Wunschgewicht angekommen. Mein Ziel ist es mein Gewicht langfristig zu halten.

Hier das Video ansehen

Jenni Lässig aus Obernburg

In 7 Monaten 24 Kilo leichter!

Mein Name ist Jenni Lässig und ich bin 33 Jahre alt. Als ich im Februar 2019 die revitana Anzeige zum Abnehmprogramm las, hatte ich gerade ziemliche Probleme mit meiner Hüfte. Außerdem fühlte ich mich aufgrund meines Gewichts zunehmend unbeweglicher und unbeholfener. Auch in meinem Job als freie Journalistin tat ich mir schwer. So wie früher, mal spontan für eine Foto auf Stühle oder Tische zu springen, das war Vergangenheit. Die Spaziergänge mit meinem Hund taten mir zwar gut, brachten aber auf Dauer keinen echten Erfolg – genauso wie die verschiedene Diätversuche zuvor.

Damals war ich an einem Punkt, an dem ich mir gesagt habe: „Das ist jetzt mein letzter Versuch! Wenn das nicht klappt, dann akzeptiere ich eben mein Übergewicht.“  Als mein Arzt mir dann auch noch freundlich, aber bestimmt sagte, dass es für meine gesundheitlichen Probleme hilfreich wäre Gewicht zu reduzieren, war ich bereits seit einer Woche Mitglied bei revitana.

Trotz meines stressigen Jobs und den ungeregelten Arbeitszeiten, habe ich es geschafft innerhalb von 7 Monaten 24 Kilo abzunehmen. Mein absolutes Highlight war, als mich jemand aus meinem beruflichen Umfeld ansprach und meinte: „Was hast Du denn gemacht, Du hast Dich ja halbiert!“ Seit Oktober 2019 halte ich mein Gewicht. Durch Urlaub oder Krankheit hatte ich zwar zwischendurch mal etwas zugenommen. Das Plus aber relativ schnell durch das Training wieder ausgeglichen.

Für mich ist der Schlüssel zum Erfolg die Kombination aus Online-Videos, dem Programmbuch und der persönlichen Coaching-Termine. Wichtig war und ist immer noch für mich auch die wöchentliche Körperanalyse. Denn hier haben mir die Trainerinnen gleich zu Beginn erklärt, wenn die Waage mal stillsteht, es nicht an mir liegt, sondern am Muskelzuwachs oder an Wassereinlagerungen. Das vermittelte Wissen und die Hilfestellungen haben mir sehr geholfen dran zu bleiben.

Die Ernährungsumstellung war für mich überhaupt kein Problem. Natürlich bedarf es einer guten Organisation, aber es ist machbar. Toll finde ich, dass mein Mann mich nach wie vor unterstützt. Er isst regelmäßig und gern von den myline Rezepten mit. Mein Motivations-Kick waren kleine Belohnungen zwischendurch, wie z.B. eine Thaimassage mit einer Freundin oder eine neue Frisur.

Heute fühle ich mich wesentlich mobiler und wohler in meiner Haut. Langfristig träume ich davon wieder mein früheres Gewicht von 65 kg zu erreichen. Die Hälfte habe ich ja bereits schon gepackt! Und jetzt im Frühling will ich die nächste Etappe angehen.

Mein persönlicher Tipp: Sich nicht hinter Ausreden zu verstecken, sich aber auch nicht zu viel Druck zu machen und nicht zu ehrgeizige Ziele zu setzen.

Eure Jenni Lässig

www.Textschmiede-Laessig.de

Hier das Video ansehen
Starte hier mit Deiner persönlichen Erfolgsgeschichte